Unbekannte Objekte auf NASA-Video verunsichern Astronauten

Derzeit sorgt ein Youtube Video, welches von einer 2006 statt gefundenen Mission der Raumfähre Atlantis stammt und 3 Objekte unbekannter Herkunft zeigt für kontroverse Diskussionen im Internet. Der Mitschnitt nährt einmal mehr den Verdacht, dass die NASA UFO-Sichtungen vertuscht.

Von Tobias Berg

Während die Objekte von der NASA-Bodenkontrolle schnell als Reflexionen der Kameralinse interpretiert werden, ist sich die Bordcrew, wie aus dem Funkverkehr hervor geht, nicht so sicher: “Es handelt sich definitiv nicht um eine starre Struktur. Es sieht auch nicht nach etwas aus, was ich jemals zuvor schon außerhalb des Shuttles gesehen habe, so viel steht fest.

Im Video beschreibt einer der Astronauten wie das Objekt sich “sehr schnell zur Vorderseite der Sonde bewegt“, um sich dann ca. “30 Meter weiter weg zu bewegen“.

Ab Minute 4:45 des Videos zoomt die Kamera dann an der Raumfähre vorbei, auf die Objekte, die sich in einer Dreiecksformationen zu befinden scheinen. Zu diesem Zeitpunkt gibt die Missionskontrolle per Funk durch, dass sie die Objekte für Reflexionen der Kamera hält. Diese Erklärung scheint den Mitgliedern der Crew jedoch nicht auszureichen, da sie noch einmal erklären “3 bis 4 Objekte zu beobachten” und nachfragen; “Ob bestätigt werden könne, dass nur eins der Objekte sich gerade bewegt.”

Im Internet reichen die Erklärungsmodelle für die mysteriösen Objekte von Weltraumschrott bis zu einem Besuch durch Außerirdische.

Youtube Video mit Segmenten der Spaceshuttle-Mission Atlantis 2006:

Dies ist nicht das erste mal, dass die NASA beschuldigt wird die Existenz Außerirdischer zu vertuschen. So behaupten immer wieder ehemalige Mitarbeiter der amerikanischen Weltraumagentur, dass Fotos die UFOs und außerirdische Artefakte auf dem Mond zeigen bewusst manipuliert werden, um dies vor der Öffentlichkeit geheim zu halten.

Quelle: Dailymail

Hinterlasse eine Antwort